Wer wir sind

Wir sind die Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung, eine Hochschule neuen Typs. Als unabhängige und junge Hochschule stehen wir für Freiheit, Vielfalt und Einheit von Lehre und Forschung sowie gesellschaftlichem Dialog.

Unsere Vision ist eine nachhaltige Welt: eine lebendige und vielfältige Natur, eine solidarische und demokratische Gesellschaft sowie eine gerechte und lebensdienliche Wirtschaft. Wir begreifen es als unsere Aufgabe zu ihrer Gestaltung auch in ungewissen, konflikthaften und widerspruchsvollen Zeiten zu befähigen. Unsere bundesweit einzigartigen Studiengänge bereiten auf die fundierte und verantwortungsvolle Bewältigung der zentralen Herausforderungen der Gegenwart vor.

Mehr zu uns finden Sie hier »

Aktuelle Meldungen

Termine und Veranstaltungen

2. Februar 2022 19:00
Campus|Talk “Wir wollen unsere Zukunft zurück”
Online-Format
Buchvorstellung & Podiumsdiskussion
Prof. Dr. Walter Ötsch, Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung hat zusammen mit Nina Horaczek von der Wiener Wochenzeitung Falter das Buch "Wir wollen unsere Zukunft zurück“ veröffentlicht. Sie streiten für eine neue, partizipativere Politik und eine Redemokratisierung der Gesellschaft. Das Ziel ist nicht eine Abwendung von der Politik, sondern ein neuer Schritt zu einer besseren Politik. Nicht von oben, sondern von unten. Im CampusTalk wird Prof. Dr. Walter Ötsch einen Impuls zu den Inhalten seines Buches geben und sich anschließend den Fragen Studierender stellen. Den Abschluss bildet eine allgemeine Publikumsdiskussion. Anmeldung unter: johanna.berns@cusanus-hochschule.de Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zur Veranstaltung. In Kooperation mit der Buchhandlung Heimes und dem ISSO Institut.

zum Termin »

16. Februar 2022 16:00
Claudia Brunner zu Besuch @CHG
Zoom
Die Auftaktveranstaltung der neuen Veranstaltungsreihe „Zu Besuch @Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung“ findet mit Claudia Brunner  zum Thema „Epistemische Gewalt: Wissen(schaft) & Herrschaft in der kolonialen Moderne“ statt. Claudia Brunner ist habilitierte Politologin und seit 2020 Assoziierte Professorin am Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung im Institut für Erziehungswissenschaften und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt. Sie hat in Wien, Paris und Berlin Politikwissenschaft, Gender Studies und Zeitgeschichte studiert und beschäftigt sich seit Langem mit dem Zusammenhang von Wissen(schaft) und Gewalt. Für weiterführende Informationen zu ihrer Person und Forschung siehe www.epistemicviolence.info. Prof. Dr. Anette Hilt, Professorin für Philosophie an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung, hat Claudia Brunners Untersuchungen zu epistemischer und politischer Gewalt bereits mehrfach zum Gegenstand ihrer Studia humanitatis-Seminare gemacht. Die weiterführende Diskussion mit ihren Studierenden möchte sie im Rahmen der Vortragsveranstaltung mit Claudia Brunner für ein größeres Publikum öffnen.
Online über Zoom | Plakat zur Veranstaltung Anmeldung über johanna.berns@cusanus-hochschule.de. Den Zugangslink erhalten die Teilnehmenden nach der Anmeldung.

zum Termin »

Alle unsere anstehenden Veranstaltungen finden Sie hier »

Aktuelles

Diverses