Unser Selbstverständnis – gerade in Zeiten von COVID-19

Als erste Hochschule für Gesellschaftsgestaltung wollen wir nicht nur trotz, sondern inmitten der gegenwärtigen Krisen eine wegweisende konstruktive und inspirierende Lehre und Forschung ermöglichen. Unser Anliegen ist, inmitten schwieriger Zeiten zum Gestalten des individuellen und gesellschaftlichen Lebens aktiv zu befähigen. In vielen Seminaren, studentischen Forschungsprojekten, Ringvorlesungen etc. schaffen wir deswegen innovative Rahmenbedingungen, um die Pandemie und die vielfältigen anderen aktuellen Krisen der Gesellschaft wissenschaftsbasiert zu erforschen, ethisch und politisch fundiert zu reflektieren und in inter- und transdisziplinären Diskursen Lösungsansätze für konkrete Herausforderungen zu entwickeln. Auch ist unser Anliegen, im konstruktiven Zusammenwirken aller Gremien und Anspruchsgruppen das Bestmögliche inmitten des Notwendigen zu realisieren.

Lesen Sie hier mehr über unser Leitbild.