Herzlich willkommen im neuen Amt und gutes Gelingen, Silja Graupe!

Parallel zum Einzug in den neuen Koblenzer TransformationsCampus, wurde zum 1. Oktober 2021 auch in der Leitung der Hochschule der Staffelstab übergeben: Prof. Dr. Silja Graupe übernahm die Präsidentschaft der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung.

Foto: Silja Graupe

Silja Graupe ist eine der Mitgründer:innen der Hochschule und Professorin für Philosophie und Ökonomie. Akademisch in der pluralen Ökonomie und der interkulturellen Philosophie sowie praktisch im Unternehmertum zu Hause war sie ab 2014 nach akademischen Stationen in Köln und Bonn im Gründungspräsidium der Hochschule beteiligt. Hier trug sie entscheidend an deren Akkreditierung und staatlicher Anerkennung als innovativer universitärer Bildungs- und Forschungsort bei. Sodann trieb sie in den letzten Jahren als Vizepräsidentin die strategische Weiterentwicklung der Hochschule wesentlich mit an. Dazu gehörte neben der akademischen Neuformierung der Hochschule als Hochschule für Gesellschaftsgestaltung auch die visionäre und impact-orientierte Etablierung der Hochschule als Ort der Transformation nicht nur von Wissenschaft, sondern auch von Gesellschaft und Ökonomie im Rahmen der Initiative DIE WIRTSCHAFT VON MORGEN.

Der Senat der Hochschule hatte Silja Graupe im Juli dieses Jahres einstimmig ins Präsident:innenamt gewählt. Er dankt nun Silja Graupe für die Bereitschaft, in diesem Amt Verantwortung für die weiteren Geschicke der Hochschule an ihrem neuen Standort in Koblenz zu übernehmen. „Mit Silja Graupe gewinnt die Cusanus Hochschule für Gesellschaft in ihrer wichtigsten Führungsposition jemand, der nicht nur gleichermaßen nach innen und außen wirken, sondern eine Kenntnis der Geschichte der Institution immer wieder praktisch mit neuen Visionen verknüpfen kann. Wir freuen uns sehr auf die bewährte Zusammenarbeit in neuen Funktionen“, betont Senatssprecher Prof. Dr. Stephan Panther.

Präsidium der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung / Foto: CC BY-NC-ND 4.0 by Cusanus Hochschule

„In den ersten sieben Jahren seit ihrer Gründung hat sich unsere Hochschule von einer bloßen Idee in das wohl wichtigste akademische Start-Up zur transformativen und transdisziplinären Neugestaltung der Bildungs- und Forschungslandschaft in Deutschland entwickelt“, erklärt Silja Graupe. „Nun gilt es, unser Know-How, Menschen zu tiefgreifenden und visionären Veränderungen zu befähigen, an unserem neuen Standort in Koblenz zu vertiefen und in die Bildungslandschaft insgesamt sowie in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu tragen. Ich freue mich sehr, die dafür notwendigen Prozesse leitend mitzugestalten.“

Die Hochschule heißt Silja Graupe herzlich in ihrem neuen Amt Willkommen und wünscht ihr und uns gutes Gelingen!