„Populismus für Anfänger“ – Neues Buch von Walter Ötsch

Rechtspopulismus besitzt einen einfachen Kern, das selbstgestrickte Bild einer gespaltenen Gesellschaft: Hier sind WIR und dort sind die ANDEREN. Dieses Bild erklärt die Sprache, die Taktiken, die innere Organisation und die Eskalationsdynamiken des Rechtspopulismus auf ungemein klare Art. Das zeigen Walter Ötsch und Nina Horaczek in ihrem neuen Buch „Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung“ eindrücklich. Walter Ötsch (Experte für Rechtspopulismus und Kommunikationstrainer) und Nina Horaczek (Journalistin beim Wiener „Falter“ mit Schwerpunkt Rechtsextremismus) geben sich darin als fiktive Demagogie-Coaches und zeigen, wie man erfolgreicher Populist wird. Sie entlarven auf kluge Art die Tricks und Täuschungsmanöver der Rechtspopulisten – und der Leser lernt, wie er die demagogischen Codes entschlüsseln und was er selbst gegen rechte Endzeitpropheten tun kann.

Ausführliche Informationen hier.

Beim Kauf des Buches hier unterstützen Sie gleichzeitig die Cusanus Hochschule.