Reinhard Loske erörtert in der “Politischen Ökologie” die Notwendigkeit einer Wiedereinbettung der Ökonomie in Natur und Gesellschaft

Die Zeitschrift Politische Ökologie (PÖ), das Flaggschiff unter den Nachhaltigkeitszeitschriften im deutschen Sprachraum, hat anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens ein Sonderheft mit dem programmatischen Titel “Morgenland. Denkpfade in eine lebenswerte Zukunft” herausgegeben. Der innovative Ansatz des voluminösen Sonderheftes liegt darin, dass der Blick zurück auf drei Dekaden Nachhaltigkeitsdebatte kombiniert wird mit dem Blick nach vorn und der Frage: Wie wollen oder werden wir in Zukunft leben? Dabei werden alle relevanten Diskurse einer grundsätzlichen Betrachtung unterzogen, von der Postwachstumsdebatte bis zum Klima- und Biodiversitätsschutz, von der Energie- bis zur Verkehrswende, von der “Gottesfrage” im Nachhaltigkeitsdenken bis zur Transformationsforschung. Eingeleitet wird der Band durch einem Beitrag von Reinhard Loske, Präsident der Cusanus Hochschule und hier auch Professor für Nachhaltigkeit und Gesellschaftsgestaltung. Unter dem Titel “Zeit wird´s” beschreibt er die Notwendigkeit einer “Wiedereinbettung der Ökonomie in Natur und Gesellschaft”. Die Inhaltsübersicht des Heftes und den Text von Reinhard Loske finden Sie hier.