Öffentliche Ringvorlesung: Fight Every Crisis: Globale Perspektiven einer Post-Corona-Ökonomie

Nach der digitalen Ringvorlesung „Politische Ökonomie der Corona-Krise“ im Sommersemester (Informationen und Dokumentation hier), findet nun auch im Wintersemester zwischen 15. Oktober 2020 und 11.2. 2021 donnerstags von 14 bis 16 Uhr c.t. eine öffentliche Ringvorlesung statt:

Die Corona-Krise stellt die Gesellschaft immer noch vor vielfältige Herausforderungen. Die Krise hat bestehende soziale Ungleichheiten verschärft und diese gleichzeitig zum Gegenstand gesellschaftlicher Debatten werden lassen. Armut, Klimakrise und Corona-Pandemie wirken aufeinander und verschärfen sich gegenseitig. Sie alle verbindet dabei eine grundlegende Krise des globalisierten Wirtschaftssystems.

In unserer digitalen Ringvorlesung sollen in inter- und transdisziplinären Zugängen globale Phänomene multiperspektivisch betrachtet werden. Dabei möchten wir insbesondere mit Stimmen aus unterschiedlichen Teilen der Welt in einen Dialog eintreten. Es sollen innovative Narrative und kreative Gestaltungsformen entdeckt und erforscht werden, die die alten Narrative, die dem herkömmlichen Wirtschaften zugrunde liegen, in Frage stellen und grundlegend verändern. Die neu entstandenen solidarischen Narrative und Praktiken wollen wir sichtbarer machen, stärken und ausbauen, um im persönlichen Wirkungsfeld verantwortlich handeln zu können (detaillierte Beschreibung hier).

Eine knappe Programm-Übersicht können Sie dem untenstehenden Plakat entnehmen.

Sie können sich für die gesamte Ringvorlesung (mit oder ohne Prüfungsleistung) hier anmelden.

Eine detaillierte Übersicht der Termine und Beschreibung der einzelnen Referent*innen finden Sie hier.

Kurz nach dem jeweiligen Termin ist die Vorlesung – ohne Diskussionsteil – in der Regel auf unserem YouTube-Kanal zu sehen.

Programm