Vortrag von Aleida Assmann

Im Rahmen des Master-Seminars zur Hermeneutik bei Prof. Tilman Borsche wird auch Aldeida Assmanns „Im Dickicht der Zeichen“ (Suhrkamp Verlag, 2015) behandelt. So lag es nahe, die bekannte Kulturwissenschaftlerin an die Cusanus Hochschule einzuladen. Und Prof. Assmann nahm die Möglichkeit, das wahrscheinlich spannendste Hochschulprojekt Deutschlands kennen zu lernen, sehr gerne wahr. Dabei besprach sie ihre kulturwissenschaftlichen Ansätze im Seminar und informierte sich eingehend über die Hochschule. Einen Höhepunkt ihres zweitägigen Aufenthaltes bildete ein Vortrag im Ratssaal von Bernkastel-Kues, am 10. Mai 2017. Dort unternahm sie einen Gang durch die Semiotik (Wissenschaft der Zeichen) und die Analyse des kulturellen Gedächtnisses, mit Stationen bei Karl Jaspers, Hartmut Rosa, Maurice Halbwachs und sogar Elfriede Jelinek. Die daran anschließende, lebendige Diskussion zeigte, dass gemeinsam schon ein breiter Pfad durch das Dickicht der Zeichen bereitet wurde.