Daniela Gottschlich zu Gast beim Vortragsabend und Podiumsdiskussion Politik|en der Empathie. Welche Empathie braucht die Politik?


Termin Details


Vortragsabend und Podiumsdiskussion

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde. Alle Dimensionen der Nachhaltigkeit berühren das Thema Empathie. Doch setzt Nachhaltigkeit nicht die bloße Vernunft voraus. Wirklich nachhaltiges Denken und Handeln sind nicht ohne Empathie zu verwirklichen: Empathie mit der Natur sorgt dafür, dass Menschen sich für ihren Schutz einsetzen und lässt eine neue Kultur der Achtung unserer Lebensgrundlagen entstehen. Empathie mit anderen Menschen unterstützt dabei, den notwendigen Wandel unseres Zusammenlebens sozial zu gestalten und die Frage nach Gerechtigkeit nicht aus den Augen zu verlieren. Empathie stärkt die Demokratie und ein demokratisches Miteinander.

Doch was ist Empathie eigentlich? Was bedeutet dies konkret angesichts der Krisen der Gegenwart? Wie können wir empathisch miteinander Zukunft gestalten? Welchen Unterschied machen Politiken der Empathie? Sind sie in der Lage Autokratien zu verhindern?

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.

Teilnehmende

Prof. Dr. Daniela Gottschlich (Sozial- und Gesellschafts-, Nachhaltigkeitswissenschaft)
Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert (Sprach- und Kulturwissenschaft)
Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski (Philosophie, Theologie, Ethik)
Dr. Reinhard Loske (Politik-, Wirtschafts- und Nachhaltigkeitswissenschaft)
Prof. Dr. Ina Kerner (Politikwissenschaft, Geschlechterforschung) angefragt


Der Vortrag wird im Nachgang online auf dem Youtube-Kanal Studiyoo des ISSO Institutes abrufbar sein.