DIGITALE RINGVORLESUNG: Landwirtschaft auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft – Agrarökologische Impulse


Termin Details


Eine Kooperation von RENN.west, dem Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN e.V.) und der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung

HIER meldet ihr euch zur Veranstaltung an.


Weiter so wie bisher ist auch im Bereich von Landwirtschaft und Ernährung keine Option. Agrarökologie – als wissenschaftlicher Ansatz, als landwirtschaftliche Praxis und als soziale Bewegung – bietet zahlreiche Ansatzpunkte für die notwendige Kehrtwende und eine Gestaltung der Agrar- und Ernährungssysteme in Richtung Nachhaltigkeit.

Mit

  • Prof. Dr. Daniela Gottschlich (Professorin für Nachhaltigkeit & Gesellschaftsgestaltung an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung in Koblenz)
  • Sophie Bauer (Betriebswirtin und Masterstudentin im MA Ökonomie – Nachhaltigkeit – Gesellschaftsgestaltung an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung in Koblenz)
  • Edda Treiber (Fachpromotorin der Lokalen Agenda für Umwelt und Entwicklung & Ernährungsrat Trier)
  • Achim Trautmann (Fachpromotor für ökosoziale Beschaffung BUND Koblenz)

Zur RENN.west-Ringvorlesung Nachhaltige Agrar- und Ernährungssysteme

Für die sozial-ökologische Transformation im Bereich Nachhaltige Agrar- und Ernährungssysteme ist ein integratives Vorgehen vieler gesellschaftlicher Kräfte notwendig. So spielen hier komplexe Wechselbeziehungen zwischen der Produktion von Agrarrohstoffen, der Verarbeitung und des Transports ebenso eine Rolle wie Konsum und Umgang mit Lebensmitteln. Für eine ganzheitliche Perspektive auf Herausforderungen dieses Transformationsbereiches bedarf es Austausch und Vernetzung von Agrar-, Ernährungs-, Gesundheits- sowie Umwelt- und Klimapolitiken über alle staatlichen Ebenen und Akteur*innen hinweg.

Die Ringvorlesung von RENN.west in Kooperation mit verschiedenen Hochschulen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland knüpft daran an. Das Ziel der Ringvorlesung ist es, aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze dieses Transformationsbereichs vorzustellen und lokale Forschungs- und Transfervorhaben aus den jeweiligen Regionen zu diskutieren. Die Ringvorlesung richtet sich an Studierende sowie die breite Öffentlichkeit.

Mehr Infos zur Ringvorlesung findet ihr HIER.