Ringvorlesung: Prof. Dr. Walter Ötsch – Narration, Imagination und Zukunftsbilder. Wie die Ökonomie verlernt hat, in diesen Begriffen zu denken

Zeit: 14-16 Uhr (UTC +2) | Die Vorlesung ist auf Deutsch.

Zur Anmeldung.

Dr. Walter Ötsch ist Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung. Als Hochschullehrer der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) gründete und leitet er das gesamtuniversitäre Zentrum für soziale und interkulturelle Kompetenz sowie das (Forschungs-)Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft.

Als Mitbegründer des Forschungsnetzwerks Neurolinguistische Programmierung The International Laboratory for Mental Space Research (ILMSR) wird er als Experte für demagogisch geprägte politische Diskurse von renommierten Medien herangezogen. Walter Ötsch ist ebenfalls Gründungsmitglied der Gesellschaft für sozioökonomische Bildung und Wissenschaft (GSÖBW). Aktuelle Publikationen sind unter anderem Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten in der Ökonomie (Hrsg. Gemeinsam mit Silja Graupe, 2020) und Mythos Markt. Mythos Neoklassik.  Das Elend des Marktfundamentalismus (2019).  Mehr zu Walter Ötsch und seinen Publikationen finden Sie auf seiner Webseite, Vorträge finden sie unter anderem auf YouTube und aktuelle Informationen bei Twitter.