Studieren, um die Welt zu verändern?

Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Wir sehen vieles, was uns nicht gefällt – Umweltzerstörung, Ungerechtigkeit, Populismus.

Doch wo sollen wir zuerst anpacken?

Wo haben andere schon angefangen, etwas zu bewegen?

Wie können wir überhaupt zu einer gesellschaftlichen Veränderung beitragen?

Gibt es ein Studium, das uns dazu befähigt?

Und wie vereinen wir gesellschaftliche Verantwortung mit dem, was uns Spaß macht?

Vom 15. – 17. Mai 2020 veranstalten wir ein Orientierungswochenende, an dem wir gemeinsam mit euch diesen und anderen Fragen nachgehen wollen. In verschiedenen Workshops könnt ihr in die Themen unserer Hochschule wie Wirtschaft, Nachhaltigkeit, Klimagerechtigkeit oder Feminismus hineinschnuppern und euch mit Menschen austauschen, die in verschiedensten Bereichen aktiv sind.

Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit großen gesellschaftspolitischen Fragen wird es vor allem um euren persönlichen Bildungsweg gehen. Was haben alle diese Themen mit euch zu tun? Welche Bereiche bewegen euch wirklich und wofür möchtet ihr euch einsetzen? Auch für diese Fragen möchten wir uns ausreichend Zeit nehmen und zusammen eine Idee für euren weiteren Bildungsweg entwerfen.

Das genaue Programm zum Wochenende findet ihr hier.

Die Veranstaltung richtet sich primär an Schülerinnen und Schüler (ab 16 Jahren), aber auch an alle anderen, die sich fragen, wohin die Reise gehen soll. Die Unterbringung erfolgt im selbstverwalteten Studierendenhaus der Cusanus Studierendengemeinschaft in Mehrbettzimmern. Gerne könnt ihr auch ein Zelt mitbringen und auf unserem Gelände campen.

Um die Veranstaltung zu finanzieren, erheben wir einen Beitrag von 40€, der die Übernachtung und Verpflegung (biologisch-vegetarisch) einschließt. An der Höhe des Beitrags soll jedoch keine Teilnahme scheitern. Kommt bei Bedarf gerne per Mail auf uns zu.

Die Plätze sind begrenzt, deshalb bitten wir um frühzeitige Anmeldung unter: info@cusanus-hochschule.de (Stichwort: Orientierungstage). Schreibt uns einfach eine kurze E-Mail, warum euch die Veranstaltung interessiert, an welchem Punkt ihr in eurer Bildung gerade steht (kurz vor dem Abi, kurz danach oder ganz woanders) und ob ihr im Zelt oder im Studierendenhaus übernachten möchtet.

In Anbetracht der aktuellen Situation hoffen wir, dass die Veranstaltung trotz der Corona-Pandemie stattfinden kann. Sollte sich die Lage bis Mai allerdings nicht gebessert haben, werden wir die Veranstaltung leider absagen müssen. Über Updates informieren wir euch in jedem Falle hier.