Aktuelle Publikationen

Zeitschriftenbeiträge

  • Graupe, Silja (2021): ‚Change is always as a last resort change in habits of thought‘: for a new biodiversity of cognition in the face of today’s crisis. In: International Journal for Pluralism and Economic Education 11(3), 243-254.
  • Breslin, D./ Kask, J./ Schlaile, Michael/ Abatecola, G. (2021): Developing a coevolutionary account of innovation ecosystems. In: Industrial Marketing Management, 98, 59-68.
  • Dahlke, J./ Bogner, K./ Becker, M./ Schlaile, Michael/ Pyka, A./ Ebersberger, B. (2021): Crisis-Driven Innovation and Fundamental Human Needs: A Typological Framework of Rapid-Response COVID-19 Innovations. In: Technological Forecasting & Social Change, 169, 120799.
  • Egerer, Elsa (2021): There are a thousand alternatives – Heterodoxe Glaubenssätze für die Wirtschaftswissenschaften. In: „Geld. Macht. Politik“, WIDERSPRUCH 77.
  • Egerer, Elsa und Sagvosdkin, Valentin (2021): Nach der Krise ist vor der Krise – Die paradigmatische Entwicklung der Wirtschaftswissenschaften nach der Finanzkrise. In: Finanzsystem und Zivilgesellschaft. Kritik und neue Agenda. Forschungsjournal Soziale Bewegungen.
  • Hilt, Annette (2021): Ein Zuhause, das mehr als Heimat ist – Phänomenologische Überlegungen zur Zugehörigkeit. In: Zeitschrift für Kulturphilosophie, Bad. 15, Jg. 2021, H 2: Schwerpunkt: Belonging/Zugehörigkeit. Hamburg: Felix Meiner Verlag, 83-94.
  • Schlaile, Michael / Bogner, K. / Muelder, L. (2021): It’s more than complicated: Using organizationalmemetics to capture the complexity of organizational culture. In: Journal of Business Research, 129, 801-812.
  • Schlaile, M.P. / Kask, J. / Bogner, K. / Urmetzer, S. / de Witt, A. /Brewer, J. (2021): Proposing a cultural evolutionary perspective for dedicated innovation systems: Bioeconomy transitions and beyond. In: Journal of Innovation Economics & Management (advance online publ.).
  • Schlaile, M.P./ Urmetzer, S./ Ehrenberger, M.B. / Brewer, J. (2021): Systems entrepreneurship: A conceptual substantiation of a novel entrepreneurial “species”. In: Sustainability Science, 16, 781-794.
  • Ötsch, Walter (2021): Das Projekt der neoliberalen Globalisierung – der Welt, in der wir leben. Neu erzählt von Quinn Slobodian. Rezension von Quinn Slobodian: Globalisten. Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus, Suhrkamp 2019. In: Ethik und Gesellschaft Nr. 1. Online hier.
  • Bäuerle, Lukas (2021): Beyond indifference – an economics for the future. In: real-world economics review, 96: 82-97. Online hier.
  • Hochmann, Lars / Graupe, Silja (2021): Neues Denken für die Wirtschaft von Morgen. In: Ökologisches Wirtschaften 36 (1), 8.
  • Wilke, U./ Schlaile, Michael/ Urmetzer, S./ Mueller, M./ Pyka, A. (2021): Time to say ‘good buy’ to the passive consumer? A conceptual review of the consumer in the bioeconomy. In: Journal of Agricultural and Environmental Ethics, 34.
  • Bäuerle, Lukas (2020): Reproduction, deconstruction, imagination. On three possible modi operandi of economic education. In: Journal of Social Science Education 19(3): 21-36. Online hier.

Monographien

  • Hochmann, Lars (2022): Das Imaginäre der Unternehmung. Eine reflexive Theorie der Transformation. Frankfurt/Main: Campus.
  • Ötsch, Walter O. / Horaczek, Nina (2021): Wir wollen unsere Zukunft zurück! Eine Streitschrift für mehr Phantasie in der Politik. Frankfurt: Westend.
  • Ötsch, Walter O. / Horaczek, Nina (2021): Populismus pro začátečníky. Návod k ovládáni davů. Tschechische Übersetzung von Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung. Prag: Petrinum.
  • Hilt, Annette (2021): Teoria – Rivista di filofofia: Il corpo e la sua eccedenza. Un’analisi storica e fenomenologica – The body and its surplus. A historical and phenomenological analysis, 2021/1. Hrsg. mit V. Cesarone u. A. Lucci. Pisa: Edizioni ETS.
  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Qualifiziert für die Zukunft? Zur Pluralität der wirtschaftsjournalistischen Ausbildung in Deutschland. Arbeitsheft Nr. 104 der Otto-Brenner-Stiftung. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2021): Die Kultivierung des Widerspruchs. Ökonomische Studien II. Marburg: metropolis.

 

Herausgeber:innenschaften

  • Hilt, Annette / Cesarone, V. / Lucci, A. (2021): Teoria – Rivista di filofofia: Il corpo e la sua eccedenza. Un’analisi storica e fenomenologica – The body and its surplus. A historical and phenomenological analysis, 2021/1. Pisa: Edizioni ETS.
  • Hochmann, Lars (Hrsg.) (2021): Geschichten des Gelingens. Inmitten von Krisen Wandel gestalten. Marburg: metropolis. Online hier.
  • Graupe, Silja / Ötsch, Walter (Hrsg.) (2021): Lippmann: Die Illusion von Wahrheit oder die Erfindung der Fake News. Neuübersetzung von Liberty and the News 1920. Frankfurt: Buchkomplizen.
  • Schröder, L.-M. / Hantke, H. / Steffestun, T. /Hedtke, R. (Hrsg.) (2021, i.E.): In Krisen aus Krisen lernen – Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft im Kontext sozial-ökologischer Transformation. Wiesbaden: Springer VS.
  • Urban, Janina / Schröder, Lisa-Marie / Hantke, Harald / Bäuerle, Lukas (2021) (Hrsg.): Wirtschaft neu lehren. Erfahrungen aus der pluralen sozioökonomischen Hochschulbildung. Wiesbaden: Springer VS. Online hier. Mit Beiträgen von Theresa Steffestun, Johanna Hopp und Marcel Beyer.
  • Ötsch, W.O. / Steffestun, T. (Hrsg.) (2020): Wissen und Nichtwissen der ökonomisierten Gesellschaft – Aufgaben einer neuen Politischen Ökonomie. Marburg: Metropolis.

Sammelbandbeiträge

  • Bäuerle, Lukas (2021): The power of economics textbooks: shaping meaning and identity. In: The power and influence of economists: contributions to the Social Studies of Economics, hrsgg. von  Maeße, Jens; Rossier, Thierry; Pühringer, Stephan und Benz, Pierre. London; New York: Routledge, 53-69. Online hier.
  • Bäuerle, Lukas (2021): Beyond indifference – an economics ort he future. In: Fullbrook, Edward; Morgan, Jamie (Hrsg.): Post-Neoliberal Economics. Bristol: World Economics Association, 175-208.
  • Graupe, Silja (2021): Grußwort. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): Geschichten des Gelingens. Marburg: Metropolis, 9-12. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2021): Dynamic Capabilities in Times of Crisis. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): Geschichten des Gelingens. Inmitten von Krisen Wandel gestalten. Marburg: metropolis: 13–40.
  • Hochmann, Lars (2021): Wer lebt, stört. Über die radikale Unvereinbarkeit demokratiefähiger Ökonomien. In: Beschorner, Thomas; Sindermann, Dana (Hrsg.): Wirtschaft ist Kultur. Marburg: metropolis, 167–195.
  • Hilt, Annette (2021): „Ent-fremdung“ – Dialektik in Finks Ontologie des Sozialen. In: F. Neufeld/Ch. Pasqualin/A.K. Rønhede/S. Wu (Hrsg.): Leben in lebendigen Fragen. Zwischen Kontinuität und Pluralität. Freiburg/München: Alber, 393-412.
  • Graupe, Silja (2021): Die Entleerung der Bildung – Ökonomisierung als radikales Reframing. In: Thomas Hauser, Philippe Merz (Hrsg.): Vom Bürger zum Konsumenten. Wie die Ökonomisierung unser Leben verändert. Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 115-127.
  • Hilt, Annette (2021): The Political Body. Plessner and Foucault on Power and Human Nature. In: Teoria – Rivista di filofofia: Il corpo e la sua eccedenza. Un’analisi storica e fenomenologica – The body and its surplus. A historical and phenomenological analysis. Hrsg. V. V. Cesarone/A. Hilt/A. Lucci, 131-150.
  • Hilt, Annette / Cesarone, V. / Lucci, A. (2021): Premise/Premessa. In: Teoria – Rivista di filofofia: Il corpo e la sua eccedenza. Un’analisi storica e fenomenologica – The body and its surplus. A historical and phenomenological analysis. Hrsg. V. V. Cesarone/A. Hilt/A. Lucci, 5-8.
  • Schlaile, Michael / Urmetzer, S. (2021): Transitions to sustainable development. In: W. Leal Filho et al. (Hrsg.), Encyclopedia of the UN Sustainable Development Goals. Decent work and economic growth (pp. 1067-1081). Cham: Springer.
  • Schlaile, Michael / Veit, W. / Boudry, M. (2021, i.E.): Memes. In: K. Dopfer, R.R. Nelson, J. Potts, & A. Pyka (Hrsg.), Routledge handbook of evolutionary economics. London: Routledge.
  • Gaufman, Elizaveta / Möller, Sebastian (2022, i.E.): More than a YouTube channel: Engaging students in an online classroom. In: Andrew Szarejko (Hrsg.): Pandemic Pedagogy. Teaching International Relations Amid COVID-19. Palgrave Macmillan. Weitere Informationen hier.
  • Steffestun, Theresa / Hantke, H. / Schröder, M ./ Hedtke, R. (2021, i.E.): In Krisen aus Krisen lernen – zur Einführung. In: Schröder, L.-M./Hantke, H./Steffestun, T./Hedtke, R. (Hrsg.). In Krisen aus Krisen lernen – Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft im Kontext sozial-ökologischer Transformation. Wiesbaden: Springer VS.
  • Hilt, Annette / Bäuerle, Lukas / Steffestun, Theresa (2021, i.E.): Die Hochschule für Gesellschaftsgestaltung als Ort gesellschaftlichen Lernens in und aus Krisen – ein Erfahrungsbericht aus dem Corona-Semester an der Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung. In: Schröder, L.-M./Hantke, H./Steffestun, Theresa /Hedtke, R. (Hrsg.). In Krisen aus Krisen lernen – Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft im Kontext sozial-ökologischer Transformation. Wiesbaden: Springer VS.
  • Ötsch, Walter / Pühringer, Stephan (2021): Ordoliberalismus. In: Michael Festl (Hrsg.): Handbuch Liberalismus. Stuttgart: J.B. Metzler, 377-383.
  • Wodak, Ruth / Ötsch, Walter (2021): Populismus. In: Michael Festl (Hrsg.): Handbuch Liberalismus. Stuttgart: J.B. Metzler, 535-541.
  • Ötsch, Walter (2021): Narration und Imagination. Die Rolle von imaginierten Bildern in der Geschichte der Wirtschaftstheorie. In: Christine Künzel und Birger Priddat (Hrsg.): Fiktion und Narration in der Ökonomie. Interdisziplinäre Perspektiven auf den Umgang mit ungewisser Zukunft. Marburg: Metropolis, 241-267.
  • Sebastian Möller (2021): Connecting Local Government with Global Finance: Professional Service Firms as Agents of Financialization. In: Chris Hurl & Anne Vogelpohl (Hrsg.): Professional Service Firms and Politics in a Global Era Public Policy, Private Expertise. Palgrave Macmillan, 175-194. Weitere Informationen hier.
  • Bäuerle, Lukas (2021): Das vermeintliche Wissen der ökonomischen Lehrbuchwissenschaft. Ein Essay. In: Ivo De Gennaro, Sergiusz Kazmierski, Ralf Lüfter und Robert Simon (Hrsg.): Ökonomie als Problem. Interdisziplinäre Beiträge zu einer Kritik ökonomischen Wissens. Freiburg im Breisgau: Karl Alber, 11-34. Online hier.
  • Hopp, Johanna / Steffestun, Theresa (2021): Uni auf den Acker – eine weltzugewandte ökonomische Bildung auf Exkursion. In: Urban, J. / Schröder, L.-M. / Hantke, H. / Bäuerle, Lukas (Hrsg.): Wirtschaft neu lehren. Erfahrungen aus der pluralen sozioökonomischen Hochschulbildung. Wiesbaden: Springer VS. Online hier.
  • Egerer, Elsa (2021): Dialogischer Pluralismus als Polit-Talk – Ein Seminarkonzept zur Vermittlung von Diskurskultur und angewandter Pluraler Ökonomik. In: Urban, J. / Schröder, L.-M. / Hantke, H. / Bäuerle, Lukas (Hrsg.): Wirtschaft neu lehren. Erfahrungen aus der pluralen sozioökonomischen Hochschulbildung. Wiesbaden: Springer VS. Online hier.
  • Graupe, Silja (2021): Spiel-Räume der Wirtschaft. Wie die interkulturelle Ökonomie die Macht ökonomischer Metaphern brechen kann. In: Ivo De Gennaro, Sergiusz Kazmierski, Ralf Lüfter und Robert Simon (Hrsg.): Ökonomie als Problem. Interdisziplinäre Beiträge zu einer Kritik ökonomischen Wissens. Freiburg im Breisgau: Karl Alber, 115-138.
  • Heller, Hannah / Sagvosdkin, Valentin (2021): Ideologie und Erzählung: Die Metanarrative in der Wirtschaftswissenschaft explizieren und ihre Wirkung reflektieren. In: Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (Hrsg.): Jahrbuch „Ökonomie und Gesellschaft“, Band 32. „Ökonomie und Ideologie“ Marburg: Metropolis-Verlag. Weitere Informationen hier.
  • Ötsch, Walter / Steffestun, Theresa (2020): Zur Einführung – Wissen und Nichtwissen der ökonomisierten Gesellschaft – Konturen einer neuen Politischen Ökonomie. In: Ötsch, Walter / Steffestun, Theresa (Hrsg.): Wissen und Nichtwissen der ökonomisierten Gesellschaft – Aufgaben einer neuen Politischen Ökonomie. Marburg: Metropolis.
  • Steffestun, Theresa (2020): The Constitution of Ignorance – zur Bedeutung von Nichtwissen in der Verhaltensökonomie. In: Ötsch, Walter / Steffestun, Theresa (Hrsg.): Wissen und Nichtwissen der ökonomisierten Gesellschaft – Aufgaben einer neuen Politischen Ökonomie. Marburg: Metropolis.
  • Graupe, Silja (2020): „Eine Wissenschaft ihrer selbst willen“. Der motivationale Frame der Ökonomik. In:  Ötsch, Walter / Graupe, Silja: Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten in der Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS, 117-169.
  • Loske, Reinhard (2020): Hochschulen und die Third Mission. Reflexivität als Schlüssel zur sozial-ökologischen Transformation der Wirtschaft. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): Economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt, Hamburg: Murman, 58-71.
  • Graupe, Silja (2020): Der Gemeinsinn als dynamisches Fundament von Wirtschaft und Gesellschaft. Für ein neues Erkenntnisparadigma der Ökonomie. In: Stephan Pühringer, Silja Graupe, Katrin Hirte, Jakob Kapeller und Stephan Panther (Hrsg.): Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft , Gesellschaft und Politik: Eine Festschrift für Walter O. Ötsch. Marburg: Metropolis, 387-418. Online hier.

 

Working Papers

  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Qualifiziert für die Zukunft? Zur Pluralität der wirtschaftsjournalistischen Ausbildung in Deutschland. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 69.
  • Möller, Sebastian/Gentes, Timo/Gohlke, Moritz/Jung, Franziska/Kenanidou, Katharina/Jathe, Jan/Orlando, Luca (Hrsg.) (2021): Schlüssel zur Welt – Die bremischen Häfen in der Globalen Politischen Ökonomie. IPW Paper Nr. 1, Universität Bremen.
  • Steffestun, Theresa (2020): The Constitution of Ignorance – zur Bedeutung von Nichtwissen in der Verhaltensökonomie. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 67.
  • Ötsch, Walter O. (2020): Wissen, Nichtwissen und falsches Wissen bei Hayek. Vom Wissensverlust der ökonomisierten Gesellschaft. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 66.
  • Graupe, Silja (2020): Bildung ohne Sinn. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 65.
  • Heller, Hannah / Sagvosdkin, Valentin (2020): Die narrative Krise der (Wirtschafts-) Wissenschaften und ihre Bedeutung in der globalen Umweltpolitik. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 64.

Transferbeiträge

  • Hochmann, Lars (2022): Start-ups! Welche Start-ups? In: oxi 22(5), S. 14.
  • Hochmann, Lars/ Kemfert, Claudia (2021): Die Wirtschaft von morgen möglich machen. In: oxi 21(9), 7–8.
  • Graupe, Silja / Ötsch, Walter (2021): Über Gewissheit. Wie Wissenschaft und Bildung den Umgang mit Offenheit und Komplexität lehren können. In: agora 42, 2/2021, 78-81.
  • Hochmann, Lars (2021): Den Möglichkeitssinn stärken. In: agora42 (o.D.). Online hier.
  • Graupe, Silja (2021): Ein Bekenntnis zur Präsenzlehre. Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau, 26.8.2021, 10. Online hier.
  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Beteiligungsprozesse als Resonanzräume? Bürgerbeteiligung in Zeiten sozial-ökologischer Krisen. In: Kursbuch Bürgerbeteiligung Nr.4. Berlin Institut für Partizipation. Online hier.
  • Graupe, Silja (2021): Gesellschaftsgestaltung statt Regelzwang. just human 10, 34-42. Online hier.
  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Wirtschaftsjournalismus auf der Höhe der Zeit? In: „Oxi – Wirtschaft anders denken“ 9/2021 print. Online hier.
  • Graupe, Silja (2021): Auf die Kunst hören. evolve Magazin 30/2021, 71. Online hier.
  • Gerlach, Viola / Möller, Sebastian (2021): Wir müssen reden! Plädoyer für eine transformative Gesprächskultur. In: agora42 4/2021, 80-83.
  • Graupe, Silja / Hedtke, Reinhold (2021): Diversität statt Monokultur. FAZ, 09.03.2021, 17. Online hier.
  • Möller, Sebastian (2021): Global denken, lokal studieren: Mit dem Hafenblog auf Spurensuche vor der eigenen Haustür. Blog: DVPW Blog, 01.10.2021.
  • Jathe, Jan/ Gentes, Tim/ Möller, Sebastian (2021): Neue Routen oder neues Wirtschaften? In: Makronom Magazin online, 24.06.2021.
  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Zukunftsfähiger Wirtschaftsjournalismus? – Journalistische Vielfalt braucht eine plurale Ökonomik. In: A&W-Blog Österreich.
  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Pluralismus-Debatte meets Wirtschaftsjournalismus. In: Exploring Economics.
  • Sagvosdkin, Valentin (2021): Wie plural ist die wirtschaftsjournalistische Ausbildung in Deutschland? In:
  • Möller, Sebastian (2021): Blockierte Globalisierung. Jacobin Magazin online, 30.03.2021.
  • Fastenrath, Florian/Mertens, Armin/Möller, Sebastian/Wangemann, Rebecca (2020): Großtrend Finanzialisierung: Kommunen und die Finanzwelt – Begegnung auf Augenhöhe? Blog: Dezernat Zukunft, (3 Teile ab 11.09.2020).
  • Hochmann, Lars (2020): Engels for future. In: Freitag, 28.11.2020, Online hier.

 

 

Archiv:

Zeitschriftenbeiträge

  • Bäuerle, Lukas (2020): An essay on the putative knowledge of textbook economics. In: real-world economics review 91: 53-69. Online hier.
  • Hochmann, Lars/ Pfriem, Reinhard (2020): Die Welt danach. Corona als nur möglicherweise historische Kehre. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, Sonderband, 263–272.
  • Loske, Reinhard (2020): “Glokalisierung” statt Globalisierung: Ökonomische Konsequenzen aus Klima- und COVID-19-Krise. In: Ökologisches Wirtschaften, Jg. 35, H. 3/2020: 28-29.
  • Loske, Reinhard (2020): Die Bauernfrage reloaded. Friedrich Engels als Nachhaltigkeitsratgeber? In: UNIVERSITAS, 75 Jg., Februar 2020: 44-53.
  • Möller, Sebastian (2020): Freihandel unter Feuer: EU-Mecosur vor dem Aus? In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 11/2020, 25-28.

Monographien

  • Bäuerle, Lukas / Pühringer, Stephan / Ötsch, Walter O. (2020): Wirtschaft(lich) studieren. Erfahrungsräume von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften. Wiesbaden: Springer VS. Weitere Informationen hier.
  • Hilt, Annette (2020): Erzählend philosophieren – ein Lehr- und Lesebuch. Hrsg. mit R. Torkler u. A. Waczek. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2020.
  • Hilt, Annette (2020): Psycho-logik. Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur, Bd. 14: Die Krankheit der Gesellschaft. Hrsg. v. A. Hilt. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, erstmals erschienen 2019, 2020 in zweiter Auflage.
  • Hochmann, Lars / Birkner, Stephanie / Heinecke, Hans Jürgen (2020): Digitale Agonistik. Unternehmen der so oder anders digitalisierten Gesellschaft. Marburg: metropolis Verlag.
  • Barde, Martin / Hochmann, Lars (2019): Streuobstwirtschaft. Aufbruch zu einem neuen sozialökologischen Unternehmertum. München: oekom Verlag.
  • Hochmann, Lars (2019): Streuobstwirtschaft. Aufbruch zu einem neuen sozialökologischen Unternehmertum. München: oekom Verlag.

Herausgeber:innenschaften

  • Hochmann, Lars (Hrsg., 2020): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann.
  • Ötsch, Walter O. / Graupe, Silja (Hrsg, 2020): Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten in der Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS.
  • Fridrich, Christian / Hedtke, Reinhold, Ötsch, Walter O. (Hrsg., 2020): Grenzen überschreiten, Pluralismus wagen. Perspektiven sozioökonomischer Hochschullehre. Wiesbaden: Springer VS.
  • Pühringer, Stephan / Graupe, Silja /Hirte, Katrin / Kapeller, Jakob / Panther, Stephan (Hrsg., 2020): Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Eine Festschrift für Walter O. Ötsch. Marburg, metropolis. Mit Beiträgen von Lukas Bäuerle, Silja Graupe, Stephan Panther und Marcel Beyer.

Sammelbandbeiträge

  • Graupe, Silja (2020): Eine Wissenschaft ihrer selbst willen. In: Walter Otto Ötsch / Silja Graupe (Hrsg.): Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten in der Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS, 117-169. Online hier.
  • Göpel, Maja / Hochmann, Lars / Schneidewind, Uwe (2020): Wirtschaft neu denken. Über die Verantwortung von economists4future. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann, 271–276.
  • Heller, Hannah / Sagvosdkin, Valentin (2020): Die narrative Krise der (Wirtschafts-)Wissenschaft und ihre Bedeutung in der globalen Umweltpolitik. In: Ötsch, Walter Otto / Steffestun, Theresa (Hrsg.): Wissen und Nichtwissen der ökonomisierten Gesellschaft – Aufgaben einer neuen Politischen Ökonomie. Marburg: Metropolis. 279-310. Als Working-Paper hier.
  • Hilt, Annette (2020): Das bildsame Selbst – Phänomenologisch-Anthropologische Überlegungen zu einer bildungstheoretischen Reflexionskategorie. In: Christian Thein (Hrsg.): Philosophische Bildung und Didaktik. Dimensionen. Vermittlungen Perspektiven. Springer (J.B. Metzler). 2020, 67-82.
  • Hilt, Annette (2020): Mit-teilen und Ver-antworten: Ethik und Ontologie des Dialogs. In: B. Liebsch (Hrsg.), Dialog. Ein kooperativer Kommentar. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2020, 198-223.
  • Hilt, Annette (2020): Die Macht des Erzählens. Grenzsituationen und Umgang mit Schuld. In: Erzählend philosophieren – ein Lehr- und Lesebuch. Hrsg. mit R. Torkler u. A. Waczek. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2020, 234-242.
  • Hilt, Annette (2020): Zwischen Element und Medien – Perspektiven auf Aristoteles‘ Aisthesiologie. In P. König /J.-I. Lindén (Hrsg.), Aristoteles – Antike Kontexte, gegenwärtige Perspektiven. Heidelberger Forschungen. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 243-274.
  • Hochmann, Lars (2020): Wie wir wirtschaften, so leben wir auch. Über die Notwendigkeit von economists4future In: ders. (Hrsg.): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann, 9–21.
  • Pfriem, Reinhard / Hochmann, Lars (2020): Der Sinn von Wissenschaft ist Befähigung. Wie Forscher*innen ihre eigene Forschung verantworten. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann, 239–250.
  • Hochmann, Lars (2020): Demokratien leben vom Widerspruch. Aufruf zur Kritik im Handgemenge. In: Lucas, Rainer / Pfriem, Reinhard / Westhoff, Hans-Dieter (Hrsg.): Arbeiten am Widerspruch. Friedrich Engels zum 200. Geburtstag. Marburg: metropolis, 499–520.
  • Möller, Sebastian (2020): Raúl Prebisch & Hans W. Singer. In: Holger Janusch (Hrsg.), Handelspolitik und Welthandel in der Internationalen Politischen Ökonomie. Ein ideengeschichtlicher Überblick. Wiesbaden: Springer VS, 157 – 176.
  • Möller, Sebastian / Wolf, Marcus (2020): Karl Marx & Friedrich Engels. In: Holger Janusch (Hrsg.), Handelspolitik und Welthandel in der Internationalen Politischen Ökonomie. Ein ideengeschichtlicher Überblick. Wiesbaden: Springer VS, 65-78.
  • Deruytter, Laura / Möller, Sebastian (2020): Cultures of Debt Management Enter City Hall. In: Phil Mader, Daniel Mertens, Natascha van der Zwan (Hrsg.), The Routledge International Handbook of Financialization. London: Routledge, 400-410.
  • Ötsch, Walter O. (2020): Ist der Neoliberalismus am Ende? In: Schmidinger, Thomas / Weidenholzer, Josef (Hg): Virenregime. Wie die Coronakrise unsere Welt verändert. Befunde, Analyse, Anregungen. Bahoe books Wien, 155-164.
  • Ötsch, Walter O. (2020): Bilder in der Geschichte der Ökonomie. Das Beispiel der Metapher von der Wirtschaft als Maschine. In: Ötsch, Walter O. / Graupe, Silja (Hrsg.): Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten  in der Ökonomie, Springer VS 2020, 171-219.
  • Ötsch, Walter O. / Graupe, Silja (2020): Imagination und Bildlichkeit in der Ökonomie – eine Einführung, in selbigen Sammelband, 1-34.
  • Sagvosdkin, Valentin (2020): Resonanz statt Kampf – wie transformativen Bildung gelingen könnte. Ein Essay. In.: Eicker, Jannis, Konzeptwerk neue Ökonomie et al. (Hrsg.): Bildung Macht Zukunft. Lernen für die sozial-ökologische Transformation. Frankfurt/Main: Wochenschau-Verlag.
  • Steffestun, Theresa / Graupe, Silja (2020): Vom Schweigen der Lehrbücher. Über die Bedeutung von Sprache für Pluralismus in der ökonomischen Bildung. In: Christian Fridrich, Reinhold Hedtke, Walter Ötsch (Hrsg.): Grenzen überschreiten, Pluralismus wagen – Perspektiven sozioökonomischer Hochschullehre. Wiesbaden: Springer VS, 159-182. Online hier.

Working Papers

  • Ötsch, Walter O. (2020): Imagination und Bildlichkeit in der Geschichte der Wirtschaftstheorie. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 63.
  • Loske, Reinhard (2020): Re-embedding the economy in nature and society. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 62.
  • Hilt, Annette (2020): Der Sinn des Unscheinbaren. Eugen Finks Leitfäden einer Phänomenologie der Lebenswelt. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 61.
  • Heller, Hannah / Sagvosdkin, Valentin (2020): Ideologie und Erzählung. Die Bedeutung des marktfundamentalen Metanarrativs in den Wirtschaftswissenschaften. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 60.
  • Graupe, Silja (2020): Der Gemeinsinn als dynamisches Fundament von Wirtschaft und Gesellschaft. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 59.
  • Ötsch, Walter O. (2020): What Type of Crisis is this? The Coronavirus Crisis as a Crisis of the Economized Society. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 57.
  • Urban, Janina / Rommel, Florian (2020): German Economics. Its Current Form and Content. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 56.
  • Hilt, Annette (2020): Between Constitution and Interpretation. On narrating Identities. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 55.
  • Hochmann, Lars (2020): Vom Leben her denken. Annäherungen an eine Theorie der Gesellschaftsgestaltung. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 54.
  • Hilt, Annette (2020): Das bildsame Selbst. Phänomenologisch-Anthropologische Überlegungen zu einer bildungstheoretischen Reflexionskategorie. Working Paper Series der Institute für Ökonomie und für Philosophie Nr. 53.
  • Möller, Sebastian/Sonnenschein, Noah/Hoffmann, Marc (2020): Mobilitätswende in Wuppertal. Lokale Strategien und Handlungsspielräume in der sozial-ökologischen Transformation. Bergische Schriften Nr. 6, Wuppertal: Bergische Universität Wuppertal.

Transferbeiträge

  • Graupe, Silja / Hochmann, Lars (2020): Gestalten lernen. agora 42, 04/2020, 72-74. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2020): Mehr Möglichkeitssinn! In: Goodjobs.eu, 26.8.2020. Online hier.
  • Graupe, Silja (2020): Die Blindheit der Ökonomen. Wirtschaftswoche 33, 07.08.2020, 42-43. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2020): Moralische Verantwortung ist kein Schönwetter-Thema. In: t-online, 25.9.2020. Online hier.
  • Graupe, Silja (2020): Denken neu denken. Paradigmenwechsel leicht gemacht. agora 42, 3/2020, S. 82-85. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2020): CSR als Unternehmensverantwortung, nicht als Werbesprech. In: Das Unternehmerhandbuch, 8.9.2020. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2020): „Gibt es eine Alternative zur Sozialen Marktwirtschaft, Herr Hochmann?“. In: Mannheimer Morgen, 12.09.20 Online hier.
  • Graupe, Silja (2020): Für eine neue Freiheit des Denkens und Handelns. Wie Arbeit Sinn stiftet. agora42, 2/2020, 82-85. Online hier.
  • Sagvosdkin, Valentin / Böhm, Hannes (2020): Narrative und Szenarien der Nach-Corona-Welt. In: Makronom, 6.6.2020. Online hier.
  • Hochmann, Lars (2020): Wir müssen Wirtschaft grundlegend neu denken. In: Capital, 25.8.2020. Online hier.

Werfen Sie außerdem einen Blick auf unsere Working Paper Series.