Aktuelle Veröffentlichungen

Zeitschriftenbeiträge

  • Bäuerle, Lukas (2021): Beyond indifference – an economics for the future. In: real-world economics review no. 96: S. 82-97. Online hier.
  • Hochmann, Lars / Graupe, Silja (2021): Neues Denken für die Wirtschaft von morgen. In: Ökologisches Wirtschaften 36 (1), S. 8.
  • Bäuerle, Lukas (2020): Reproduction, deconstruction, imagination. On three possible modi operandi of economic education. In: Journal of Social Science Education 19(3): pp. 21-36. Online hier.
  • Bäuerle, Lukas (2020): An essay on the putative knowledge of textbook economics. In: real-world economics review no. 91: S. 53-69. Den Text finden Sie hier.
  • Hochmann, Lars / Pfriem, Reinhard (2020): Die Welt danach. Corona als nur möglicherweise historische Kehre. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, Sonderband, S. 263–272.
  • Loske, Reinhard (2020): Hochschulen und die Third Mission. Reflexivität als Schlüssel zur sozial-ökologischen Transformation der Wirtschaft, in: Hochmann, Lars, Economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt, Murmann, Hamburg 2020: 58-71.
  • Loske, Reinhard (2020): “Glokalisierung” statt Globalisierung: Ökonomische Konsequenzen aus Klima- und COVID-19-Krise, in: Ökologisches Wirtschaften, Jg. 35, H. 3/2020: 28-29.
  • Loske, Reinhard (2020): Die Bauernfrage reloaded. Friedrich Engels als Nachhaltigkeitsratgeber? In: UNIVERSITAS, 75 Jg., Februar 2020: 44-53.
  • Möller, Sebastian (2020): Freihandel unter Feuer: EU-Mecosur vor dem Aus? In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 11/2020, S. 25-28.
  • Sagvosdkin, Valentin / Böhm, Hannes (2020): Narrative und Szenarien der Nach-Corona-Welt. In: Makronom, 6.6.2020. Den Text finden Sie hier.

Monographien

  • Hochmann, Lars (2021): Die Kultivierung des Widerspruchs. Ökonomische Studien II. Marburg: metropolis.
  • Bäuerle, Lukas / Pühringer, Stephan / Ötsch, Walter O. (2020): Wirtschaft(lich) studieren. Erfahrungsräume von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften. Wiesbaden: Springer VS. Weitere Informationen hier.
  • Hilt, Annette (2020): Erzählend philosophieren – ein Lehr- und Lesebuch. Hrsg. mit R. Torkler u. A. Waczek. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2020.
  • Hilt, Annette (2020): Psycho-logik. Jahrbuch für Psychotherapie, Philosophie und Kultur, Bd. 14: Die Krankheit der Gesellschaft. Hrsg. v. A. Hilt. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, erstmals erschienen 2019, 2020 in zweiter Auflage.
  • Hochmann, Lars / Birkner, Stephanie / Heinecke, Hans Jürgen (2020): Digitale Agonistik. Unternehmen der so oder anders digitalisierten Gesellschaft. Marburg: metropolis Verlag.
  • Barde, Martin / Hochmann, Lars (2019): Streuobstwirtschaft. Aufbruch zu einem neuen sozialökologischen Unternehmertum. München: oekom Verlag.

Sammelbände oder Sammelbandbeiträge

  • Bäuerle, Lukas (2021): Das vermeintliche Wissen der ökonomischen Lehrbuchwissenschaft. Ein Essay. In: Ivo De Gennaro, Sergiusz Kazmierski, Ralf Lüfter und Robert Simon (Hrsg.): Ökonomie als Problem. Interdisziplinäre Beiträge zu einer Kritik ökonomischen Wissens. Freiburg im Breisgau: Karl Alber, S. 11-34. Online hier.
  • Urban, Janina / Schröder, Lisa-Marie / Hantke, Harald / Bäuerle, Lukas (2021) (Hrsg.): Wirtschaft neu lehren. Erfahrungen aus der pluralen sozioökonomischen Hochschulbildung. Wiesbaden: Springer VS. Online hier. Mit Beiträgen von Theresa Steffestun, Johanna Hopp und Marcel Beyer.
  • Graupe, Silja (2021): Spiel-Räume der Wirtschaft. Wie die interkulturelle Ökonomie die Macht ökonomischer Metaphern brechen kann. In: Ivo De Gennaro, Sergiusz Kazmierski, Ralf Lüfter und Robert Simon (Hrsg.): Ökonomie als Problem. Interdisziplinäre Beiträge zu einer Kritik ökonomischen Wissens. Freiburg im Breisgau: Karl Alber, S. 115-138. Zum Sammelband auf der Verlagsseite.
  • Heller, Hannah / Sagvosdkin, Valentin (2021) : Ideologie und Erzählung: Die Metanarrative in der Wirtschaftswissenschaft explizieren und ihre Wirkung reflektieren. In: Matiaske, Wenzel; Nienhüser, Werner (Hrsg.): Jahrbuch „Ökonomie und Gesellschaft“, Band 32. „Ökonomie und Ideologie“ Marburg: Metropolis-Verlag. Weitere Informationen hier.
  • Graupe, Silja (2020): Der Gemeinsinn als dynamisches Fundament von Wirtschaft und Gesellschaft. Für ein neues Erkenntnisparadigma der Ökonomie. In: Stephan Pühringer, Silja Graupe, Katrin Hirte, Jakob Kapeller und Stephan Panther (Hrsg.): Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft , Gesellschaft und Politik: Eine Festschrift für Walter O. Ötsch. Marburg: Metropolis, S. 387-418. Online hier.
  • Graupe, Silja (2020): Eine Wissenschaft ihrer selbst willen. In: Walter Otto Ötsch, Silja Graupe: Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten in der Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS, S. 117-169. Online hier.
  • Göpel, Maja / Hochmann, Lars / Schneidewind, Uwe (2020): Wirtschaft neu denken. Über die Verantwortung von economists4future. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann, S. 271–276.
  • Heller, Hannah / Sagvosdkin, Valentin (2020): Die narrative Krise der (Wirtschafts-)Wissenschaft und ihre Bedeutung in der globalen Umweltpolitik. In: Ötsch, Walter Otto und Steffestun, Theresa (Hrsg.): Wissen und Nichtwissen der ökonomisierten Gesellschaft – Aufgaben einer neuen Politischen Ökonomie. Marburg: Metropolis. S. 279-310. Als Working-Paper hier.
  • Hilt, Annette (2020): Das bildsame Selbst – Phänomenologisch-Anthropologische Überlegungen zu einer bildungstheoretischen Reflexionskategorie. In: Christian Thein (Hrsg.): Philosophische Bildung und Didaktik. Dimensionen. Vermittlungen Perspektiven. Springer (J.B. Metzler). 2020, S. 67-82.
  • Hilt, Annette (2020): Mit-teilen und Ver-antworten: Ethik und Ontologie des Dialogs. In: B. Liebsch (Hrsg.), Dialog. Ein kooperativer Kommentar. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2020. S. 198-223.
  • Hilt, Annette (2020):Die Macht des Erzählens. Grenzsituationen und Umgang mit Schuld. In: Erzählend philosophieren – ein Lehr- und Lesebuch. Hrsg. mit R. Torkler u. A. Waczek. Freiburg/München: Verlag Karl Alber, 2020, S. 234-242.
  • Hilt, Annette (2020): Zwischen Element und Medien – Perspektiven auf Aristoteles‘ Aisthesiologie. In P. König /J.-I. Lindén (Hrsg.), Aristoteles – Antike Kontexte, gegenwärtige Perspektiven. Heidelberger Forschungen. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2020, S. 243-274.
  • Hochmann, Lars (Hrsg., 2020): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann.
  • Hochmann, Lars (2020): Wie wir wirtschaften, so leben wir auch. Über die Notwendigkeit von economists4future In: ders. (Hrsg.): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann, S. 9–21.
  • Pfriem, Reinhard / Hochmann, Lars (2020): Der Sinn von Wissenschaft ist Befähigung. Wie Forscher*innen ihre eigene Forschung verantworten. In: Hochmann, Lars (Hrsg.): economists4future. Verantwortung übernehmen für eine bessere Welt. Hamburg: Murmann, S. 239–250.
  • Hochmann, Lars (2020): Demokratien leben vom Widerspruch. Aufruf zur Kritik im Handgemenge. In: Lucas, Rainer / Pfriem, Reinhard / Westhoff, Hans-Dieter (Hrsg.): Arbeiten am Widerspruch. Friedrich Engels zum 200. Geburtstag. Marburg: metropolis, S. 499–520.
  • Möller, Sebastian (2020): Raúl Prebisch & Hans W. Singer. In: Holger Janusch (Hrsg.), Handelspolitik und Welthandel in der Internationalen Politischen Ökonomie. Ein ideengeschichtlicher Überblick. Wiesbaden: Springer VS, S. 157 – 176.
  • Möller, Sebastian / Wolf, Marcus (2020): Karl Marx & Friedrich Engels. In: Holger Janusch (Hrsg.), Handelspolitik und Welthandel in der Internationalen Politischen Ökonomie. Ein ideengeschichtlicher Überblick. Wiesbaden: Springer VS, S. 65-78.
  • Deruytter, Laura / Möller, Sebastian (2020): Cultures of Debt Management Enter City Hall. In: Phil Mader, Daniel Mertens, Natascha van der Zwan (Hrsg.), The Routledge International Handbook of Financialization. London: Routledge, S. 400-410.
  • Ötsch, Walter O. (2020): Ist der Neoliberalismus am Ende? In: Schmidinger, Thomas / Weidenholzer, Josef (Hg): Virenregime. Wie die Coronakrise unsere Welt verändert. Befunde, Analyse, Anregungen. Bahoe books Wien, 155-164.
  • Ötsch, Walter O. (2020): Bilder in der Geschichte der Ökonomie. Das Beispiel der Metapher von der Wirtschaft als Maschine. In: Ötsch, Walter O./Graupe, Silja (Hg.): Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten  in der Ökonomie, Springer VS 2020, 171-219.
  • Ötsch, Walter O. / Graupe, Silja (2020): Imagination und Bildlichkeit in der Ökonomie – eine Einführung,  in selbigen Sammelband, 1-34.
  • Ötsch, Walter O. / Graupe, Silja (Hrsg, 2020): Imagination und Bildlichkeit der Wirtschaft. Zur Geschichte und Aktualität imaginativer Fähigkeiten in der Ökonomie. Wiesbaden: Springer VS.
  • Fridrich, Christian / Hedtke, Reinhold, Ötsch, Walter O. (Hrsg., 2020): Grenzen überschreiten, Pluralismus wagen. Perspektiven sozioökonomischer Hochschullehre. Wiesbaden: Springer VS.
  • Pühringer, Stephan / Graupe, Silja /Hirte, Katrin / Kapeller, Jakob / Panther, Stephan (Hrsg., 2020): Jenseits der Konventionen: Alternatives Denken zu Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Eine Festschrift für Walter O. Ötsch. Marburg, metropolis. Mit Beiträgen von Lukas Bäuerle, Silja Graupe, Stephan Panther und Marcel Beyer.
  • Sagvosdkin, Valentin (2020): Resonanz statt Kampf – wie transformativen Bildung gelingen könnte. Ein Essay. In.: Eicker, Jannis, Konzeptwerk neue Ökonomie et al. (Hrsg.): Bildung Macht Zukunft. Lernen für die sozial-ökologische Transformation. Frankfurt/Main: Wochenschau-Verlag.
  • Steffestun, Theresa / Graupe, Silja (2020): Vom Schweigen der Lehrbücher. Über die Bedeutung von Sprache für Pluralismus in der ökonomischen Bildung. In: Christian Fridrich, Reinhold Hedtke, Walter Ötsch (Hrsg.): Grenzen überschreiten, Pluralismus wagen – Perspektiven sozioökonomischer Hochschullehre. Wiesbaden: Springer VS, S. 159-182. Online hier.

Werfen Sie außerdem einen Blick auf unsere Working Paper Series.