Aktuelle Veröffentlichungen

Zeitschriftenbeiträge

    • Silja Graupe, Harald Schwaetzer, 2017: Orte transformativ-reflexiver Bildung: Wissenschaftliche Pluralität meint Pluralität der Erkenntnisformen. In: Ökologisches Wirtschaften, 32 Jahrgang, Nummer 2, S. 25-27.
    • Ötsch, Walter, 2017: Sitzung 2 – Die Widersprüche des Mister Perfect: Berechnung – Beherrschung – Perfektion (als 2. Teil der „Analyse: Wie tickt der Kapitalismus: Eine systematische Untersuchung in vier Teilen“), Agora 42, 2017/01 (Der Kapitalismus auf der Coach), 18-23.
    • Graupe, Silja & Ötsch, Walter, 2016: Dialog nicht erwünscht. Stellungnahme zu einem Artikel von Rüdiger Bachmann. Forschung & Lehre, 23. Jg., Heft 6, 2016.
    • Graupe, Silja, 2016: »Gefangene der Bilder in unseren Köpfen«. Die Macht abstrakten ökonomischen Denkens. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 41.3 2016. S. 341-364. In der Ausgabe sind noch weitere Artikel von Mitgliedern der Cusanus Hochschule zu finden.
    • Ötsch, Walter, 2016: Imaginative Grundlagen bei Adam Smith. Aspekte von Bildlichkeit und ihrem Verlust in der Geschichte der
      Ökonomie. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 41.3 2016. S. 315-340. In der Ausgabe sind noch weitere Artikel von Mitgliedern der Cusanus Hochschule zu finden.

Monographien

  • Ötsch, Walter und Horaczek, Nina, 2017: Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung. Frankfurt a.M.: Westend Verlag. Weitere Informationen hier.
  • Graupe, Silja, 2017: Beeinfussung und Manipulation in der Ökonomischen Bildung. Hintergründe und Beispiele. FGW-Publikationen Neues Ökonomisches Denken 05. Informationen und Download hier.

Sammelbände oder Sammelbandbeiträge

    • Graupe, Silja, 2016: Der erstarrte Blick. Eine erkenntnistheoretische Kritik der Standardlehrbücher der Volkswirtschaftslehre. In: van Treek/Till und Urban, Janina (Hrsg.): Wirtschaft neu denken. Blinde Flecken der Lehrbuchökonomie. IRights.Media Verlag. Informationen hier.
    • Brodbeck, Karl-Heinz und Graupe, Silja (unter Mitwirkung von Florian Rommel), 2016: Geld! Welches Geld? Geld als Denkform. Kritische Studien zu Markt und Gesellschaft, Band 10. Marburg: Metropolis. Informationen hier.
    • Jakob Kapeller, Stephan Pühringer, Katrin Hirte und Walter Ötsch, 2016: Ökonomie! Welche Ökonomie? Kritische Studien zu Markt und Gesellschaft, Band 9. Marburg: Metropolis. Informationen hier.
    • Graupe, Silja & Ötsch, Walter, 2016Geld und Raum. Anmerkungen zum Homogenisierungsprogramm der beginnenden Neuzeit. In: Karl-Heinz Brodbeck und Silja Graupe (Hrsg.):  Geld! Welches Geld? Geld als Denkform, Metropolis Marburg 2016, 71-101.

Sonstige

  • Graupe, Silja: Dikatur der Formeln. In: Publik Forum Nr. 20 (2016).
  • Ötsch, Walter: Markt-Glauben, Klima-Krise und Katastrophen-Leugnung – 2
    In: makroskop.eu, 07.10.2016
  • Ötsch, Walter: Markt-Glauben, Klima-Krise und Katastrophen-Leugnung – 1
    In: makroskop.eu, 04.10.2016
  • Bäuerle, Lukas: Zum Sinn und Zweck eines Studiums. In: BUND jugend online.
  • Silja Graupe, Walter Ötsch: Diskurs und Diskursverweigerung: Welche Art von Diskurs wollen wir? – Replik auf Rüdiger Bachmanns „Gegen einen Pluralismus-Kodex“. In: Ökonomenstimme. 10.8.2016
  • Ötsch, Walter: Der Blick von oben und der Blick von unten. In: makroskop.eu. 5.8.2016