Aktuelle Veröffentlichungen

  • Schwaetzer, Harald: Denken im Gespräch. Pädagogische Wege zu einer gemeinsamen Einsicht bei Nikolaus von Kues. In: Pädagogische Rundschau 70 (2016), 683-694.
  • Schwaetzer, Harald: Mathematik und Anthropologie am Ende der Tage. Die Entwicklung eines Begriffs von Eigenzeitlichkeit in der Schrift „De ultimis diebus“ des Nikolaus von Kues. In: Siegener Beiträge zur Geschichte und Philosophie der Mathematik 7 (2016), 131-143.
  • Schwaetzer, Harald, 2016: Denken im Gespräch. Pädagogische Wege zu einer gemeinsamen Einsicht bei Nikolaus von Kues. In: Pädagogische Rundschau 70 (2016), 683-694.
  • Schwaetzer, Harald, 2016: Cusanus als Existenzphilosoph? In: Bulletin der Heinrich Barth-Gesellschaft 20 (2016), 5-19.
  • Bocken, Inigo / van Buijtenen, Evelinge: Weerbarstige spiritualiteit. Een inleiding in het denken van Michael de Certeau. Berne Media (Heeswijk) 2016.
  • Schwaetzer, Harald: „die höchste Einheit der Wahrheit und Schönheit …“. Schelling, Kepler, Cusanus. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 41 (2016), 199-220.
  • Johanna Hueck (Hrsg.): Heinrich Barth: Pestalozzis Erkenntnisse und Lehren (nach seinen Schriften). Roderer Verlag, Regensburg 2016, Reihe: Philosophie interdisziplinär, Band 39.
  • Borsche, Tilman / Schwaetzer, Harald (Hrsg.), 2016: Können – Spielen – Loben. Cusanus 2014. Münster: Aschendorff Verlag 2016.
  • Thomé, Martin (Hrsg.), 2016: Verantwortung für Europa. Coincidentia, Band 7/1. Bernkastel-Kues: Aschendorff Verlag. Das Vorwort finden Sie hier. In dem vorliegenden Band findet sich auch eine aktuelle Bestandsaufnahme von Prof. Dr. Kazuhiko Yamaki, Waseda-Universität, Tokio zu der Katastrophe von Fukushima und ihrer Folgen. Den Volltext samt Inhaltsverzeichnis des gesamten Bandes finden Sie hier.
  • Vannier, Marie-Anne (Hrsg.), 2016: L‟humilité chez les mystiques rhénans et Nicolas de Cues – DEMUT IN ECKHART UND CUSANUS. Paris: Beauchesne. Mit Beiträgen von Harald Schwaetzer, Wolfgang Ch. Schneider und Johanna Hueck. Informationen hier.
  • Borsche, Tilman, 2016: Kunstwerke des Geistes. Wilhelm von Humboldt‟s Vorschlag, die Verschiedenheit menschlicher Sprachen zu denken. In: Kunst ist nicht Luxus, sondern Notwendigkeit. Abhandlungen der Humboldt-Gesellschaft für Wissenschaft, Kunst und Bildung e.V., Bd. 36. Mannheim. S. 53-68. (zuerst als Vortrag auf der 102. Tagung der Humboldt-Gesellschaft in Mannheim, 04.10.2015).
  • Borsche, Tilman, 2016: Bedeutung. Die konventionelle Fiktion eines tertium comparationis im Sprachvergleich. In: Akio Ogawa (Hrsg.): Wie gleich ist, was man vergleich-t? Ein interdisziplinäres Symposium zu Humanwissenschaften in Ost und West, Tübingen: Stauffenburg Verlag. S. 13-22.
  • Borsche, Tilman, 2016: Wie kommen die Menschen zur Vernunft? Die Kant-Herder- Kontro-verse im Licht der Philosophie der Orientierung. In: A. Bertino, E. Pol-jakowa, A. Rupschus u. B. Albers (Hrsg.): Zur Philosophie der Orientie-rung. Berlin: De Gruyter. S. 49- 70.
  • Borsche, Tilman, 2016: Wächst hier zusammen, was zusammengehört? Grundlagen und Grenzen der Solidarität in und für Europa, in: Coincidentia. Zeitschrift für europäische Geistesgeschichte, 7/1 (2016) 125-143.
  • Borsche, Tilman, 2016: (Wie) Lässt sich ethische Verantwortung für die natürliche Umwelt begründen?, in: P. Kemp, N. Hashimoto (Hrsg.): Ethics and Environment /Éthique et environnement, Eco-ethica vol. 5: Münster 2016, 41-57.
  • Borsche, Tilman, 2016: Herders Scha(a)f. Wer kommt wem entgegen im Ursprung der Sprache?, in: Franz Engel u. Sabine Marienberg (Hrsg.): Das entgegenkommende Denken. Verstehen zwischen Form und Empfindung, Berlin: De Gruyter 2016, 125-134.
  • Borsche, Tilman, 2016: Denken in Sprachen, Einleitung zum Kolloquium „Sprachen des Denkens – Denken in Sprachen“, in: Michael Quante (Hrsg.): Geschichte – Gesellschaft – Geltung. XXIII. Deutscher Kongress für Philosophie, Hamburg: Felix Meiner Verlag 2016, 271-276.
  • Borsche, Tilman, 2016: Kultur- und Wissenschaftsdiskurse interkulturell, Einleitung 2 zu: T. Takahashi, Y. Takahashi, T. Borsche (Hrsg.): Japanisch-deutsche Diskurse zu deutschen Wissenschafts- und Kulturphänomenen, Paderborn: Wilhelm Fink 2016, 27-34.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2016: Auf dem Weg zum inneren Bild. Verstehen und Bildwerdung bei Cusanus und Gianfrancesco Pico mit Blicken auf Jan van Eyck und Hieronymus Bosch. In: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 41 (2016): S. 255-287.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2016: Höfische Dichterkreise des Hochmittelalters: Der aquitanische und der sizilische Dichterkreis. In: Bruno Pieger / Bertram Schefold (Hrsg.): „Kreis aus Kreisen“. Der Georgekreis im Kontext deutscher und europäischer Gemeinschaftsbildung. S. 135-160.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2016: Hans Boeglin und sein Freundeskreis – ein Ast des Gothein-Stammes des George-Kreises. In: Bruno Pieger / Bertram Schefold (Hrsg.): „Kreis aus Kreisen“. Der Georgekreis im Kontext deutscher und europäischer Gemeinschaftsbildung, Hildesheim: S. 307-355.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2016: Der Weg zu Weisheit und Preis: Vom Vollzug der Lehrtafel des Cusanus in Hildesheim. In: T. Borsche,  H. Schwaetzer (Hrsg.): Können – Spielen – Loben. Cusanus 2014, Texte und Studien zur Europäischen Geistesgeschichte. Reihe B, Bd. 14, Münster: S. 505-524.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2016: Die Tafel. Eine Freundesrunde unter dem Zeichen Stefan Georges in der Tradition Friedrich Wolters’; in: Bruno Pieger / Bertram Schefold (Hrsg.): „Kreis aus Kreisen“. Der Georgekreis im Kontext deutscher und europäischer Gemeinschaftsbildung, Hildesheim u.a. S. 267-297.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2016: Dal vedere all’ osservare; in: Eudia. Annuario di pensiero, poesia e arte (ISSN: 2281-9193) 10 (2016) 27 Settembre 2016: 1-5. Download hier.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2017: Das Buch der Hirten- und Preisgedichte; in: Jürgen Egyptien (Hrsg.), Stefan George – Werkkommentar, Berlin / Boston. S. 97-117.
  • Schneider, Wolfgang Ch., 2017: Interpretationen zu „Abend des Festes“ (St. George SW III, 25) und Menippa [I und II] (St. George SW III, 30-31); in: Jürgen Egyptien (Hrsg.), Stefan George – Werkkommentar, Berlin / Boston. S. 117-123.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Schneider, Wolfgang Ch., 20XX: